Header

Training und Schulungen

Strategische Simulationsübungen

Erkennung von technischen und organisatorischen Schwachstellen
Strategische Simulationsübungen

Deutor ist spezialisiert auf kundenspezifische strategische Simulationsübungen, sogenannte Cyber War Games, die auf realen Cyberangriffen basieren und unseren Kunden helfen sollen, externe Cyberbedrohungen, mögliche Motivation der Täter und Vorgehensweisen zu erkennen und darauf basierend zu analysieren welche internen technischen und organisatorischen Cyberschwachstellen- und Risiken bestehen? Basierend auf diesen Erkenntnissen werden geeignete Maßnahmen definiert und umgesetzt, um die Cybersicherheit zu erhöhen und Ihr Unternehmen Cyberresilient zu machen.

Unsere Methode

Die Strategic Simulation Exercises / Cyber War Games basieren auf realen Szenarien, die Deutor als Krisenmanager unterstützt hat. Wir nehmen den echten Cyberangriff und passen ihn an Ihr Unternehmen an, damit Sie analysieren können, wie gut Ihr Unternehmen auf einen solchen Cyberangriff vorbereitet ist.

Methode

Die strategischen Simulationsübungen / Cyber War Games sind auf militärischen und polizeilichen Führungs- und Krisenmanagementstrukturen aufgebaut und sind auf „Cyber“ adaptiert. Diese Methode zwingt die Führungskräfte das Problem strukturiert anzugehen und geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zu ergreifen.

Ziel

Am Ende des Seminars sind Sie in der der Lage zu beurteilen wie gut Ihre Organisation auf Cyberangriffe vorbereitet ist. Sie erkennen die technischen und organisatorischen Verwundbarkeiten und verstehen welche Maßnahmen implementiert werden sollten, um Schäden zu begrenzen und den Normalbetrieb wiederherzustellen. Sie verstehen welche Vorbereitungen wichtig sind, damit Sie eine Cybersicherheitsstrategie entwickeln und umsetzen können.

Zielgruppen

Kleine- und Mittelständische Unternehmen, globale Konzerne, Behörden, kritische Infrastrukturen und Verteidigung.

Vorgehen

Die strategischen Simulationsübungen / Cyber War Games werden in 1-2 tägigen Workshops durchgeführt. Die Workshops werden in kleinen Gruppen von maximal 8 Personen per Team interaktiv durchgeführt. Es sind keine technischen Übungen, sondern zielen darauf hin das Unternehmen dabei zu unterstützen, die technischen und organisatorischen Verwundbarkeiten und deren Risiko gegenüber Cyberbedrohungen zu verstehen.