Header

Das Team

Michael Bartsch

Geschäftsführer

Michael Bartsch ist Gründer und Geschäftsführer der Deutor Cyber Security Solutions GmbH.

+

Michael ist Krisenmanager, Berater und Trainer für Cybersicherheit. Seit vielen Jahren berät er Staaten und Unternehmen in den Bereichen der Risikovorsorge und der Umsetzung technischer- und organisatorischer- (Cyber-) Sicherheitsmaßnahmen während und nach einem Cyberangriff. In den letzten 14 Jahren war er Cyber-Sicherheitsexperte bei T-Systems, einer Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom. Er betreute den Entwurf und die Entwicklung von sicheren IT-Systemen für Behörden, Polizei, Militär und Nachrichtendienste. Als Gründer von zwei Public-Private-Partnerships in Deutschland zur Bekämpfung von Cyberkriminalität hat er einen tiefen Einblick und Wissen über den "Modus Operandi" von Cyberkriminellen. Michael ist Geschäftsführer der Sicherheitskooperation Cyber Crime. Er ist außerdem Vorsitzender der Arbeitsgruppe "Öffentliche Sicherheit" des Bitkom und Vizepräsident im Zukunftsforum Öffentliche Sicherheit. Er ist ein bekannter Referent und politischer Berater und hat mehrere Publikationen zu Internet-Sicherheit veröffentlicht.

Dr. Frey

Dr. Stefanie Frey

Geschäftsführerin

Dr. Stefanie Frey ist Gründerin und Geschäftsführerin der Deutor Cyber Security Solutions GmbH.

+

Sie ist auf die Entwicklung von Strategien und Lösungen gegen kriminelle Handlungen im digitalen Raum für Staaten, internationale Organisationen und Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit Strafverfolgungsbehörden und anderen relevanten Gremien spezialisiert. Sie arbeitete mehrere Jahre für die Schweizer Regierung als Koordinatorin für die Umsetzung der Nationalen Cyber Strategie der Schweiz. Sie leistet Beiträge zur ENISA-Arbeitsgruppe für Cyber-Sicherheit und zur OECD Working Party on Security and Privacy in the Digital Economy (SPDE) und hat das Ergebnis der Digital Security Risk Recommendation maßgeblich beeinflusst. Sie ist Mitglied der Advisory Group der ENISA und Mitglied der Rüstungskommission der Schweiz und gestaltet aktiv die regionale und globale Cybersicherheitsagenda mit internationalen und regionalen Organisationen. Frau Dr. Frey hat am Department of War Studies am King’s College in London promoviert und einen Abschluss als Master in Business Administration von der International School of Management (ISM) in Dortmund. Sie hat mehrere Bücher und Publikationen zu Cybersicherheit, dem Kalten Krieg und dem Zweiten Weltkrieg veröffentlicht.

Sebastian Münster

Sebastian Münster

Cyber Security Consultant

Sebastian ist studierter Physiker und Rettungsingenieur. Er komplementiert die Deutor Cyber Security Solutions GmbH als Cyber Security Consultant.

+

In dieser Funktion unterstützt er beim Aufbau des Cyber Emergency Coordination Center (CECC). Weiterhin unterstützt Sebastian Münster in Beratungsprojekten, im Cyberkrisenmanagement sowie im Bereich Schulungen und Training. Von 2016 bis 2020 war Sebastian Münster in Beratungsprojekten im Bereich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr im Inn- und Ausland tätig, mit Schwerpunkten in der Rettungsdienst-, Brandschutz- und Leitstellenbedarfsplanung.

Lea Robbert

Lea Robbert

Kommunikation und Social Media

Lea ist bei der Deutor Cyber Security Solutions GmbH für die Social Media Kommunikation und Marketing zuständig.

+

Lea Robbert plant, steuert und evaluiert die Kommunikationskampagnen der Deutor Cyber Security Solutions GmbH. Somit setzt sie, dass in der Hochschule erlernte Wissen in die Praxis um. Sie betreut die Firmenauftritte bei LinkedIn und Facebook. Zurzeit studiert Lea Robbert im 5. Semester Kommunikations- und Multimediamanagement an der Hochschule Düsseldorf. Im Rahmen des Studiums spezialisiert sie sich die Themenschwerpunkte Online Marketing und Entrepreneurship.

Thomas Walloschke

Thomas Walloschke

Key Account Management und Leiter Hauptstadtbüro

Thomas verfügt über langjährige nationale und internationale IT- und OT-Security Erfahrungen im Vertrieb, Projektmanagement und in der Beratung bei Siemens, Siemens-Nixdorf, Fujitsu Siemens und zuletzt bei Fujitsu.

+

Dort wurde ihm der Titel Fujitsu Distinguished Engineer (FDE) verliehen. Thomas war zuletzt im CTO-Office für Architektur, Konzeption und Design von EU-Security-Projekten verantwortlich. Zuvor hat Thomas IT- und OT-Security-Strategien für die Unternehmens- und Cybersicherheit in der Region EMEIA beraten. Vor dieser Zeit war Thomas 15 Jahre in leitender Funktion vertrieblich tätig für Justiz, Strafvollzug und Polizei, für die Restitution während der Wiedervereinigung, bei der Einführung des neuen Personalausweises und anderen IT-Sicherheitsprojekten des Bereichs IT-Konsolidierung Bund. Seine Industrieerfahrungen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden sammelte er bereits in den ersten Jahren bei Siemens und berät heute Industrial Security aktuell für Industrie 4.0 und kritische Infrastrukturen bei der Umsetzung geeigneter Sicherheitsstrategien. Seit über 25 Jahren begleitet Thomas zahlreiche nationale und internationalen Industrieverbände ebenso Organisationen wie ENISA, DIGITAL EUROPE und AIOTI. Seine Schwerpunkte liegen bei Sicherheitsanforderungen der Industriellen IoT (IIoT), die er als Autor der Security Workgroup der Deutschen Plattform Industrie 4.0 (PI40), als Arbeitsgruppenleiter und bei GAIA-X einbringt. Er hat u. a. im Industrial Internet Consortium (IIC) mitgearbeitet und engagiert sich über die PI40 zusammen mit der japanischen RRI Association für Supply Chain Security und Global Trustworthiness. In zahlreichen Sicherheitsausschüssen vertrat Thomas Fujitsu als Sicherheitsexperte. Er verfügt über einen Abschluss als Business Administration Graduate and Computer Scientist.